SUBWAY Dezember 2020

DIGITAL & HIGHTECH 2020 SUBWAY.DE 46 games auch noch kleine USB-Mikrofone zur Auslei- he da. Die Shows spielen wir dann nachträg- lich ein.“ Coronakonform Auch in Phasen von drohenden Verschär- fungen sei das Projektradio nicht gefährdet: „Wir haben starke Auflagen im Studio“, so Felix, „jeder muss sich in eine Liste eintragen und wird so zum Zwecke der Infektionsket- tennachverfolgung registriert. Der Raum ist groß genug für zwei Leute, ausreichender Abstand ist bequem dauerhaft einzuhalten. Zudem haben wir ein Lüftungs- und Desin- fektionskonzept.“ Das Ganze ist als langfristi- ges Projekt auch für die Post-Corona Zeit ge- dacht. Das „Auditorium Minimum“, wie das Studio liebevoll von Felix und Kevin getauft wurde, soll bestehen bleiben. „Die Idee, ein Tonstudio für jedermann an der Uni zu eta- blieren, ist eine gute Idee. Ich finde, die Uni braucht sowas“, proklamiert Felix. Ordentlich Hörer „Wir haben eine stabile Hörerschaft, die im mittleren zweistelligen Bereich ist“, konsta- tiert Felix über die Einschaltquoten für „Viertel vor Müsli“. „Klar, das könnte immer mehr sein, aber nach wie vor finde ich es krass, dass die Hörerschaft über den langen Zeitraum, den es unsere Show ja schon gibt, so eine Konstanz behalten hat.“ Auch das Verhältnis der beiden Co-Moderatoren-Morning-Men ist intensiver geworden: „Das Radio hat Kevins und meine Freundschaft vertieft.“ Bisher laufen neben „Viertel vor Müsli“ drei weitere Shows: „Patricks wirre Musikgeschich- ten“, „Vinylgefühl“ und „sonntag.sekt.sets“. Weitere Shows stehen bereits fest, haben aber bisher noch nicht gesendet. Darunter zählen „Oceanvibes“, die Show von und mit Rapper Timi Ocean, „DieMaxoSchnapsoShow“ und das „Szene-Feuilleton“. Letztere wird übrigens supportet von SUBWAY und soll ein Talkfor- mat mit Kulturschaffenden der Region sein. „Es wäre natürlich ein wahnsinniger Luxus, wenn wir irgendwann so viel Content hätten, um ganze Tage zu füllen. Das wäre schon ein Traum“, schwelgt Felix, „einfach einen festen Uni-Radiosender! Daher brauchen wir einfach noch mehr Leute, die Bock haben, da was auf die Beine zu stellen. Wir senden alles, außer natürlich rassistische, sexistische und andere Kackscheiße.“ SimonHenke Fotos Simon Henke „EIN TONSTUDIO FÜR JEDERMANN IST EINE GUTE IDEE“

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxNDky